Über Kürnberg

Kürnberg, ein beliebtes Ausflugsziel und Naherholungsgebiet,  ist die höchste Erhebung in der Großgemeinde Sankt Peter in der Au. Vor 1971 bildeten die Katastralgemeinden Kürnberg und Hohenreith die selbständige Gemeinde Kürnberg, bis der Zusammenschluss zur Großgemeinde St. Peter in der Au erfolgte. Einen historischen Überblick finden Sie im most-wiki.

Besonders wenn in den Niederungen der Nebel festsitzt, haben Sonnenhungrige bei uns meist Glück. Bei guten Schneebedingungen im Winter wird ein kleiner privater Schlepplift betrieben und die Langlaufloipen sind gespurt.

Sehenswürdigkeiten:

  • Reingruber Steinbruch:
    Funde im Steinbruch und südlich davon aus der Jungsteinzeit (etwa 2200 bis 1700 vor Christus)
  • Pfarrkirche:
    spätgotischer Baukern (um 1500), Langhaus im josephinischen Kirchenbaustil (1771) mit zierlicher ornamentaler Dekoration in spätbarock – frühklassizistischen Formen;
    Kreuzwegstationen sind Kopien von Johann Redl aus Steyr (nach Josef von Führich)
    Renaissance – Taufstein
  • Franzosenkreuze:
    erinnern an die Zeit der napoleonischen Kriegszüge (1805 und 1809)
  • Ramingtal:
    schöne Landschaft und Häuser mit herrlichem Blumenschmuck;
    ein Tal, in dem früher die Hämmer von Kleinschmieden pochten
    (Verordnung der Innung der „Klingenschmiede von Raming-Dambach“ aus den Jahren 1553 und 1574) und
    Mühlen (Gewerksordnung der „Ramingtaller Müller Innung“  von 1576)  betrieben wurden.
  • Hohenreith:
    Den atemberaubenden Ausblick auf die hügelige mostviertler Landschaft und in das nahe Gebirge genießen am Wochenende viele Spaziergänger und Wanderer der näheren und weiteren Umgebung.

Aussichtsplätze:

  • Kaiserin Elisabeth Warte – prächtiges Panorama
    errichtet 1900 auf Initiative des Heimatforschers Hans Blank,
    Eigentum der Alpenvereinssektion St. Peter in der Au
  • Mostviertel Rundblick auf der Magerer Höhe oder Magerer Ruhe
    Platz am Wanderweg, der vom Wirtshaus am Plattenberg nach Nordosten zum Bauernhaus „Magerer“ führt
  • Hochreith (799 Meter, westlich vom Schusserberg)
    schöner Ausblick auf Sankt Peter in der Au.
  • Briefberg (837 Meter)
    höchste Erhebung der Gemeinde Sankt Peter in der Au.

Diese Seite hat die folgenden Unterseiten.