Einladung zum Spatenstich

Spatenstich dorfHaus Kürnberg 12. Juni 2014, 16.00 UhrDonnerstag,
12. Juni 2014,
16.00 Uhr, Kürnberg – Dorfplatz

Die Marktgemeinde St. Peter in der Au lädt herzlich ein zur offiziellen Spatenstichfeier für den Kindergarten Neubau und das dorfHaus Kürnberg. Vertreter der Politik und des öffentlichen Lebens werden teilnehmen. Auch die ARGE dorfHaus Kürnberg freut sich über Ihr Kommen und bittet um Unterstützung bei der Abwicklung.

Auftritt in Steyr

Quelle: e-steyr Peter KAINRATHErstmals in der Geschichte der VTG Kürnberg tanzten wir in der Stadt Steyr, im Museum Arbeitswelt beim 4. jährlichen Treffen der Business Class Steyr.

Was ist die Business Class Steyr?
„In der BUSINESS CLASS STEYR treffen sich die Anbieter und die Kunden, die Themenvertreter und die Querdenker in einem Kreativpool.
Die Spannungsfelder der verschiedenen Gruppen geben Impulse zu neuen Ideen. Aus den Diskussionen heraus werden neue Angebote entwickelt und bestehende Angebote optimiert. Neben der Zusammenarbeit werden auch die Qualitätsstandardsbeachtet.“

Somit tanzten wir letzten Mittwoch den Krebspolka und den Untersteirer Landler zur kleinen Auflockerung. :)

Klicken Sie hier für weitere Bilder

 

Verdienstmedaille des Landes OÖ für Josef Hirtenlehner

Foto © Robert Steinböck; v.l.n.r.: LH Dr. Josef Pühringer, Josef Hirtenlehner, Dr. Thomas Poltura (ÖAV OÖ)

Für seine mehr als 40-jährige Tätigkeit als Obmann der Alpenvereinsortsgruppe Kürnberg/Ramingtal (Sektion Steyr) erhielt Josef Hirtenlehner die „Verdienstmedaille des Landes Oberösterreich“. Im Rahmen einer Festveranstaltung „150 Jahre Österreichischer Alpenverein“ im Linzer Ursulinenhof überreichte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer diese Auszeichnung.

Josef Hirtenlehner ist seit Gründung der Ortsgruppe vor mehr als 40 Jahren Obmann, rund 20 Jahre war er auch Jugendwart, die Förderung und Unterstützung der Jugend war für ihn immer ein besonderes Anliegen. So wurde an vielen Veranstaltungen der Alpenvereinsjugend teilgenommen, aber auch in Kürnberg war die OÖ Alpenvereinsjugend einige Male zu Gast. Wichtig war und ist die Förderung der Gemeinschaft der Mitglieder auch über gemeinsame Bergfahrten hinaus. Waren es am Anfang die legendären Bergsteigerbälle und Heimatabende, so gibt es jetzt beispielsweise Kegelabende, Eisstockschießen, Familien- und Vereinsausflüge oder auch einfach so gemütliche Treffen im Vereinsheim oder beim Wirt.

In seiner Laudatio hat der Landeshauptmann besonders das „grenzüberschreitende“ Wirken von Josef Hirtenlehner hervorgehoben. Einerseits die Arbeit im „Grenzraum“ zwischen Ober- und Niederösterreich, andererseits auch der Jugendaustausch mit Tschechischen Jugendlichen nach dem Fall des Eisernen Vorhangs. Ende 1989 initiierte er eine Spielzeugsammlung für Kinder in Tschechien, welche am Sylvestertag selber hinübergebracht und verteilt wurden. Aus den damals geknüpften Kontakten entwickelte sich eine Freundschaft, welche zu gegenseitigen Besuchen mit Lagern im Alpenvereinsheim Kürnberg oder in Weißenbach bei Lofer beziehungsweise am Moldaustausee führten.

Text: Karl Großauer
Foto: Robert Steinböck

Thomas Schaumberger und sein Team auf Platz 1

Siegerteam das geordnete chaosDie Conrete Student Trophy 2012 (Preis für Österreichs Architektur- und Bauingenieurnachwuchs) erging heuer an Thomas Schaumberger, Dominik Joelsohn, Bernhard Parzer und Robert Vierlinger, die mit ihrer Teamarbeit „Fiktive Sporthalle für Klosterneuburgs Happyland“ als eindeutiges Siegerprojekt ausgezeichnet wurden.

Sporthalle Happyland

Bildnachweis: Zement + Beton.

Ihnen gelang eine überraschende Lösung für die Bauaufgabe. Besondere Beachtung der Jury fand die unkonventionelle Form und Konstruktion, die mit einem einfachen, klaren Baukonzept einhergeht. Die geschickte Aufteilung des Innenraumes sowie die darüber gestülpte Gitterkuppel und die in den Untergrund versenkte Spielebene überzeugten die Jury.

Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger!

Alle Preisträger und Projekte sind in dieser pdf-Datei nachzulesen.